Noch Fragen?

Sie möchten wissen, wie genau eine Übersetzung funktioniert? Entweder sprechen Sie mich direkt an oder lesen Sie zunächst hier die Antworten auf die wichtigsten Fragen in Kürze:

Wie sollte der zu übersetzende Text an paroliZ geliefert werden?

Bitte schicken Sie den zu übersetzenden Text in der Ausgangssprache, möglichst in einem bearbeitbaren Format. Das kann zum Beispiel Microsoft Word, PowerPoint oder auch eine PDF-Datei sein. Im Bereich Marketing nimmt man für die entsprechenden Texte gerne das Adobe® InDesign®-Austauschformat IDML, für Webtexte XLF, HTML oder XML. Sie bekommen den Text im ursprünglichen Layout in der gewünschten Zielsprache zurück.
Übrigens: Wird Referenzmaterial und eine Terminologie mitgeschickt, hilft das dabei, die Konsistenz zu gewährleisten.

Was kostet eine Übersetzung?

Das lässt sich pauschal leider nicht beantworten. Vor Beauftragung erhalten Sie ein unverbindliches Angebot. Dieses basiert auf Ihrem Text sowie weiteren Informationen zu Schwierigkeitsgrad oder Dringlichkeit. Abgerechnet wird in der Regel nach Anzahl der Wörter im Ausgangstext.

Wie lange dauert eine Übersetzung?

Das richtet sich nach Textlänge und Schwierigkeitsgrad. In der Regel sind zusätzlich noch einige Tage Vorlaufzeit einzuplanen. Übersetzer freuen sich, wenn sie für 2.000 Wörter rund einen Tag Zeit haben.

Was kosten Korrektur und Lektorat?

In der Regel wird im Anschluss an die Bearbeitung nach Aufwand (pro Stunde) abgerechnet. Der Aufwand ist dabei stark abhängig vom Zustand des Ausgangstexts sowie der vorzunehmenden Änderungen. Ihre Texte können Sie in Microsoft Word, Power Point, Excel oder als PDF schicken. Ihr Text liegt in einem anderen Format vor? Kein Problem. Gemeinsam finden wir eine Lösung.

Warum brauche ich überhaupt einen Übersetzer, es gibt doch Online-Angebote wie Google Translate und BabelFish?

Online-Tools haben ihre Berechtigung und sind in den letzten Jahren – zumindest empfinden das viele so – besser geworden. Will man sich einen kurzen Überblick über den Inhalt eines Textes verschaffen oder versteht man das entscheidende Wort in einem Satz nicht, kann Google oftmals helfen. Ein Online-Tool kann aber nicht mit einer qualitativ höchsten Ansprüchen genügenden Übersetzung mithalten. Da sind Sie sich nicht sicher? Dann geben Sie doch einfach mal „Cut the price in half!“ bei einem der gängigen Tools ein. Ergebnis: „Reduzieren Sie den Preis in zwei Hälften!“ oder „Den Preis halbieren.“ Bei paroliZ heißt das: „Jetzt zum halben Preis!“ Außerdem ist online Vorsicht geboten, wenn es um Datenschutz und Vertraulichkeit Ihrer Texte geht!